Matthias Bauhammer

Head of Automotive COE Analytics, DXC Technology

Autonomes Fahren: Wer gewinnt das Rennen?

Die Fahrzeughersteller kämpfen mit allen Mitteln darum, als Erster ein autonomes Fahrzeug im Level 4 und 5 SAE (Society of Automotive Engineers) zu präsentieren. Im Wettlauf zur Stufe 5 suchen die OEMs nach Wegen, um die Forschungs- und Entwicklungszeit zu verringern.

Eine der Herausforderung für die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen besteht darin, enorme Mengen an Sensordaten zu erfassen, zu speichern und schnell zu analysieren. Diejenigen Unternehmen, die am effektivsten Sensordaten erfassen, sowie mit diesen Daten Algorithmen, die die Präzision und Leistung des Fahrzeugs verbessern, umsetzen können, werden das Rennen gewinnen.

Die Robotic-Drive-Lösung von DXC stellt durch die schnellere Erfassung und Analyse von Testdaten on Peta Byte Scale eine sichere und skalierbare Umgebung und Tools zur Verfügung, mit denen man die Algorithmen für autonomes Fahren schneller und kostengünstiger entwickeln kann.

Vita

Nach dem Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Karlsruhe (Universität) mit Schwerpunkt Informatik und Operation Research startete Matthias Bauhammer seine Tätigkeit als Berater im Bereich Business Information Management. Seit 22 Jahren ist Matthias Bauhammer in unterschiedlichsten nationalen und internationalen Projekten im Bereich Analytics und Data Management, als Berater, Projektleiter und Manager tätigt. Als Head of Automotive COE Analytics verantwortet Matthias Bauhammer die thematische Entwicklung und strategische Projekte von Artificial Intelligence und Analytics Programmen für die Automobilindustrie.