Live Blog zum 10. automotiveIT Kongress

Leon He, Head of Automotive Industry Business Unit, Huawei Enterprise BG, spricht zum Thema Künstliche Intelligenz. Dabei entstehe momentan die dritte Generation der Autoindustrie: Nach der industriellen Revolution und der digitalen Revolution beginne nun der Durchbruch von KI-Systemen. Konkret schlage sich die digitale Revolution in elektrischen und vernetzten Fahrzeugen nieder, während sich Künstliche Intelligenz in Mobility Services und Autonomen Fahrzeugen manifestieren werde.

Auf Eigler folgt Leon He, Head of Automotive Industry Business Unit von Huawei Western Europe.

In der Q&A-Runde wird Christian Eigler nach der strategischen Organisationsform der IT bei Continental gefragt. „Bitte verstehen Sie es nicht despektierlich: Wir haben viele kleine CDOs“, so Eigler. Gemeint sind Themenverantwortliche in den Fachabteilungen, die die Digitalisierung dort gemeinsam mit dem Kernteam vorantreiben.

„Security zieht sich durch all unsere Prozesse und Produkte“ – Christian Eigler (Continental)

Neben Prozessen müsse sich für eine erfolgreiche Digitalisierung auch die Unternehmenskultur ändern. Zu den Grundpfeilern der Strategie zählen, so Eigler, die Grundwerte Diversity, Flexibilität, Leadership und lebenslanges Lernen. Allein die Ausstattung mit neuen Programmen sei nicht hilfreich, wenn diese nicht angenommen werden. „A fool with a new tool is still just a fool“, so das lapidare Fazit Eiglers.

„Wir glauben, dass wir neue Probleme nur mit neuer Technik lösen können“ – Christian Eigler (Continental)

Unter anderem kommt Christian Eigler auf die Rolle von Startups bei innovativen Technologien zu sprechen. Vielenorts würden Jungunternehmen als „Heilsbringer“ angepriesen. Nach den eigenen Wünschen gefragt, würden viele Startups jedoch die Stichworte „Skalierbarkeit“ und „Größe“ nennen, wie sie nur etablierte Unternehmen bieten können. Sowohl neue Player als auch traditionelle Unternehmen wie Continental hätten daher in eine Kooperation Vorteile einzubringen und können voneinander profitieren. Beispiele für Kooperationen im Continental-Konzern seien etwa die über die eigene Cloud und eigene Data Lakes betriebenen Services OTA Keys und Parkpocket. 

„Wir möchten Produkte mit Daten anreichern, um neue Geschäftsmodelle zu erschließen“ – Christian Eigler (Continental)

Als erster Redner nach der Mittagspause spricht Continental-CIO Christian Eigler über die Reise der IT beim Zulieferer – vom Kostenfaktor zum Mitgestalter. Unter anderem umfasst dies den Bereich „Servitization“ – also die Erweiterung von Produkten um zugehörige Services, sowie neue Technologien in den Bereichen Mobility Services und Smart Factory.

Nach der Mittagspause steigt Christian Eigler, CIO von Continental, mit seinem Vortrag in den zweiten Block des Tages ein.