Dr. Jan Wehinger

Partner der Service Unit „Mobility Services und Strategy“ sowie Business Area „Digital Innovation & Designmanagement“

MHP.automotiveIT

Change und Chance – Veränderungsdynamik von Geschäftsmodellen und Arbeitswelt in der Automobilbranche

Veränderungen in der Mobilität
Autonomes Fahren, Elektromobilität, Mobility as a Service, Plattformökonomie, Künstliche Intelligenz – all diese Begriffe stehen für die tiefgreifenden Veränderungen, die sich heute im Kontext Mobilität ergeben. Veränderungen wie diese, im Zusammenspiel mit digitaler Transformation, zwingen etablierte Player ihre Geschäftsmodelle neu zu Denken. Die Kombination aus digitaler Individualisierung und der Individualisierung von Hardware spielt eine zentrale Rolle, um sich zukünftig in einem wandelnden Wettbewerbsumfeld zu behaupten.

Potenziale digitaler Plattformen
Im Zuge der Veränderungen im Mobilitätssektor, müssen Mobilitätsanbieter die Chancen digitaler Plattformen frühzeitig erkennen und nutzen. Einer linearen Wertschöpfung mit dem Ziel den Kundenwert zu steigern, steht die digitale Plattform gegenüber, die eine Steigerung des gesamten Ökosystemwertes verfolgt.

Chancen für Mobilitätsanbieter
Offen, horizontal und vernetzt – Attribute, die traditionelle, hardwareorientierte Unternehmen beachten müssen, um mit digitalen, softwareorientierten Unternehmen konkurrieren zu können.

Künstliche Intelligenz und Mobilität
KI als Mobilitäts-Gamechanger? Wie verhalten sich Daten, Produkte und User im Zeitalter künstlicher Intelligenz zueinander? Die Betrachtung der Wertschöpfungskette der Zukunft zeigt, welchem Druck etablierte Mobilitätsplayer ausgesetzt sind und welche Möglichkeiten die Verwendung von KI schon heute bietet.

New Work
Nicht nur KI wird die Arbeitswelt verändern, neue Formen der Zusammenarbeit und Ansprüche an Arbeit lassen einen sich stetig verstärkenden Wandel erkennen.

Vita

Dr.-Ing. Jan Wehinger ist studierter Wirtschaftsingenieur Maschinenbau und promovierte an der TU Braunschweig zum Thema „Management lebenszyklusorientierter Innovationssysteme“.

Nach verschiedenen Stationen bei der Volkswagen AG (Zukunftsforschung, Technologiefrüherkennung und Innovationsmanagement, Volkswagen Coaching) wechselte er zu MHP – A Porsche Company und verantwortet dort als Partner die Service Unit „Mobility Services und Strategy“ sowie die Business Area „Digital Innovation & Designmanagement“.