Unter anderem spricht Kalmer über intelligente Mobilitätssysteme – etwa zur Verkehrssteuerung. Auf Basis aktueller Verkehrsdaten sei es etwa möglich, Pooling-Systeme oder eine Echtzeit-Routenführung zur Entlastung der Infrastruktur zu realisieren. Wichtig seien dabei vor allem Kooperationen mit verschiedenen Partnern, um das Datenmanagement von morgen zu optimieren. Je mehr Teilnehmer an einer entsprechenden Plattform teilnehmen, so Kalmer, umso höher der Nutzen.